Gebt Tierheimhunden ein Zuhause

Das Testament

Die Stunde des Abschiedes ist gekommen und es fällt mir schwer, Euch zu verlassen.

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte. Einem anderen armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Fressnapf, meinen kuscheligen Hundeplatz , den schönen Garten und die sanft streichelnde Hände, die liebevolle Stimme, den Platz, den ich in Eurem Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende geholfen hat, gehalten in Euren sicheren Armen.

Wenn ich nun sterbe, dann sagt bitte nicht: "Nie wieder werden wir einen weiteren Hund haben, der Verlust tut viel zu weh!"

Sucht Euch einen einsamen, ungeliebten Hund und vielleicht auch wieder älteren Hund aus und gebt ihm meinen Platz. Die Liebe, die ich zurücklasse, ist alles, was ich geben kann, das ist mein Erbe!

Euer Butscher