Gebt Tierheimhunden ein Zuhause
LUCA denkt: Beziehungen

 

Mit MALA möchte ich mich verbünden,

den richtigen Weg muss ich noch finden.

 

Was habe ich schon alles probiert,

doch meist werde ich von ihr einfach ignoriert.

 

Will ich im Garten sie antoben,

dann ist sie ruck-zuck weggestoben.

 

Sie meint, ich wäre zu rüpelhaft!

Ich nenn es Energie und Kraft.

 

Lege ich MALA ein Bällchen hin,

steht ihr danach auch nicht der Sinn.

 

Mein Futter haben, das will sie schon,

doch das steht nicht zur Diskussion.

 

Manchmal knibbel ich sie am Kragen,

das scheint ihr eher zu behagen.

 

Und wenn es an der Türe schellt,

dann wird gemeinsam laut gebellt.

 

Das schätzt das Frauchen nicht so sehr:

Gemeinsamkeit ist manchmal schwer.

 

Doch letzthin war das Großkörbchen frei

und da kam mir eine Idee dabei.

 

Ganz höflich und bescheiden klein

drückte ich mich in ein Eckchen hinein

 

Und guckte MALA freundlichst herbei

„Schau, Dein Platz ist da noch frei.“

 

Und tatsächlich, ist MALA wirklich gekommen

und hat im Körbchen Platz genommen.

 

Ich bin dann ganz ruhig liegen geblieben,

sonst hätte ich sie vielleicht wieder vertrieben.

 

MALA ist prinzipiell ziemlich empfindlich,

der Kleinen geht schnell was gegen den Strich.

 

Aber, liebe Leute,

Ihr werdet schon sehen:

Mit MALA und mir da wird schon noch was gehen!

 

Euer LUCA.