Gebt Tierheimhunden ein Zuhause

MALA erzählt (20): Gästetraining

 

Hallo liebe Leute,

 ich habe jetzt mal ein bisschen abgewartet, bevor ich weiter über unser Familienleben mit LUCA berichte, denn er ist eine echte Wundertüte und immer für eine Überraschung gut!

 So z.B. wollte er doch tatsächlich, die erste Besucherin, die hier ins Haus kam, flugs wieder daraus verscheuchen!!! Da war nix zu merken von seinem Welpencharme, sondern sozusagen von jetzt auf gleich zeigte er sich als großer Schäferhundmann, der seinen Beschützerjob sehr ernst nimmt.

Was waren wir alle verblüfft, denn BesucherInnen werden doch immer gern genommen, haben sie doch meistens Kekse dabei!!!!

 Diese spezielle Besucherin war zum Glück hundeunerschrocken und hat sich nicht in die Flucht schlagen lassen und nachdem Herrchen und Frauchen LUCA erklärt hatten, dass BesucherInnen o.k. sind, hat er sich dann auch wieder beruhigt.

 Trotzalledem gab dies Erlebnis Herrchen und Frauchen wohl zudenken und es begann hier ein regelrechter Gästemarathon. Zum Frühstück, zur Kaffeezeit, zum Abendessen, ständig kamen und gingen hier irgendwelche Leute ein und aus. Die wurden schon im Hof begrüßt, später in der Diele, dann auch in der Wohnung. Zur einen Tür rein und zur anderen raus und wieder herein und rundherum. Gina und mir wurde schon beim Zusehen ganz schwindelig.

 Und LUCA?

 Die ersten Male lief er noch wachsam mit, bellte auch noch mal hie und da…, aber irgendwann war es sogar ihm zu blöd und er legte sich ab und beobachtete nur noch. Und irgendwann klappte er ein und dann auch das zweite Auge zu, wenn hier Gäste vom Tisch aufstanden und immer mal durchs Haus wanderten.

 Nur wenn jetzt wirklich jemand Neues durch die Eingangstür kommt, müssen ihm Herrchen und Frauchen noch Bescheid sagen und ein wenig beruhigen.

 Gut daran ist, dass jetzt diese Aufregung vielleicht auch ausgestanden ist. Schlecht daran, dass die BesucherInnen auch nicht mehr das sind, was sie mal waren! Früher –also vor LUCA- hatten diese immer leckere Begrüßungs-Kekse für uns Fellnasen dabei.

 Jetzt gibt´s nix mehr, als freundliche Worte!

 Vielleicht auch ganz gut unter dem Aspekt, dass LUCA ja echt manchmal grätzig wird, wenn es ums Futter geht.

 

Andererseits:

 

Ein guter Keks zur rechten Zeit,

doch manche Fellnase erfreut!

 

Huch…, ich kann ja dichten!!!

 

Eure MALA